Nach dem Projekt "Plastiktütenfreies Osnabrück" setzen die Klimabotschafter der Ursulaschule Osnabrück nun ein weiteres Zeichen gegen den Verpackungsirrsinn und die Wegwerfgesellschaft. Mit dem Projekt "Strohhalmfreies Osnabrück" wollen wir aufzeigen, dass jeder einen kleinen Beitrag zur Reduzierung von Plastikmüll leisten kann. Ebenso wie Plastiktüten sind Strohhalme schlichtweg überflüssig. Wenn man nicht ganz auf sie verzichten möchte, gibt es mittlerweile schon einige umweltfreundliche und kreative Alternativen.

 

Mit unserem Emblem "Strohhalmfrei" zeichnen wir vorbildliche Cafés, Kneipen, Bistros und Restaurants in und um Osnabrück aus.


Auszeichnung

Über 100 Geschäfte in Osnabrück tragen unser Emblem "Plastiktütenfreies Geschäft". Nun gibt es auch eine Auszeichnung für strohhalmfreie gastronomische Einrichtungen. Folgende haben wir ausgezeichnet:

 

- Mellow's, Redlingerstraße 7-8, Osnabrück


Alternativen

Zugegeben: Es macht schon Spaß, an einem Strohhalm rumzunuckeln. Insbesondere Kinder lieben es. Wer nicht ganz verzichten möchte, findet hier Ersatz:

 

Bielefelder "Nudel-Lösung": hier.

 

Frankfurter "Bambus-Lösung": hier.

 

stern-Journalist sucht Alternativen: hier.

 

Bio-Strohhalme: hier.

 


Allgemein

Verpackungsmüll, Mikroplastik, Verschmutzung der Weltmeere, Recycling-Lüge - jeder hat schon mal von der Thematik gehört. Hier einige Infos.

 

"Die Plastik Lüge": hier.

 

"Unser Müllproblem": hier.

 

EU gegen Plastikmüll: hier.

 

Plastikmüll-Europameister Deutschland: hier.

 

"Verbrennungsexzesse": hier.



Neues rund um die Trinkhalme